Chinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianRussianSpanish
Mallorca ist ein regionales Highlight. Die Insel ist vielfältig wie keine Andere

Regionales

Regionale

Bevölkerung und Sprache

Mallorca hat fast 900.000 gemeldete Einwohner, davon lebt fast die Hälfte in der Inselhauptstadt Palma. Die einheimische Bevölkerung wird Mallorquiner genannt.

Der Anteil der auf der Insel lebenden gemeldeten Ausländer liegt bei über 20%.

Amtssprachen auf den Balearischen Inseln sind Spanisch und seit 1983 Katalanisch. Das auf Mallorca gesprochene Mallorquinisch ist ein Dialekt der katalanischen Sprache und zählt mit Menorquinisch und Ibizenkisch zum Balearischen oder Inselkatalanischen.

Politisch ist die Insel in 53 Gemeinden mit Verwaltungssitz (Bürgermeisteramt) gegliedert. Sie liegen in den geografischen Regionen:
Palma, Serra de Tramuntana, Llevant, Plà de Mallorca, Raiguer und Migjorn.

Regionale Spezialitäten

Weine

Die Weinherstellung hat auf Mallorca eine lange Tradition. Der kalkhaltige Sandboden und das aride Mittelmeerklima der Insel fordern ganz eigene Produktionsbedingungen für den Weinanbau.

Mallorca Weine

Neben den bekannten Sorten wie Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon werden auch wieder regionale Sorten wie Prensal Blanc, Callet und Gargollassa angebaut. Der Besuch auf einem Weingut ist für jeden Weinliebhaber ein Muss. Wir stellen Ihnen hier einige der interessantesten Weingüter Mallorcas vor.

Bodegas Bordoy

Sangria

Eine frische Sangria an lauen Sommerabenden gehört auf Mallorca einfach dazu.
Sie benötigen folgende Zutaten:
1 Flasche guten Rotwein (Nicht lange im Fass gelagert)
8-12 frische Orangenscheiben von naturbelassenen Orangen (ungespritzt und nicht gewachst)
je nach Gusto: auch ein paar Zitronenscheiben
150ml Orangensaft möglichst frisch gepresst
4 bis 8 cl Angel d’Or Orangenlikör
evtl. mit etwas Zucker abschmecken
Zimt
Eiswürfel

Zubereitung

Die vorgekühlten Zutaten Rotwein, Orangensaft und Orangenlikör in eine Glaskaraffe geben und mit etwas Zimt und Zucker abschmecken, dann die Orangen- und evtl. Zitronenscheiben hinzugeben. Abgedeckt 1-2 Stunden im Kühlschrank aufbewahren und mit Eiswürfeln servieren. Wer es noch fruchtiger mag, kann sehr klein geschnittene Pfirsichstücke in die Sangria geben.

Als Alternative kann auch eine „Clarea“ eine weiße Sangria mit Cava anstelle des Rotweins serviert werden.

Tapas

Regionale Tapas
Eine Tapa (spanisch „Deckel“, „Abdeckung“) ist ein kleines Appetithäppchen.

Tapas werden auf Mallorca üblicherweise in Tapas-Bars und Bodegas aber auch in immer mehr „nicht spezialisierten“ Restaurants serviert. Jede Tapas-Bar besitzt dabei eine individuelle Auswahl an verschiedenen Tapas. Im Urlaub auf Mallorca sollten Sie sich auf keinen Fall diese Spezialitäten entgehen lassen.

Zu den Tapas wird meist Bier, Wein, Sherry oder Gin getrunken. Tapas im engeren Sinne sind kostenlose Beilagen zum Getränk (Heute allerdings eher selten).

Typische regionale Tapas

Es gibt eine unüberschaubare Anzahl von Tapa-Rezepten, die sich regional und qualitativ unterscheiden. Typische, in mallorquinischen Gaststätten anzutreffende Tapas sind:
 

  • Albóndigas (Fleischklößchen)
  • Aceitunas oder Olivas (Oliven)
  • Patatas alioli (Kartoffeln in Knoblauchmayonnaise)
  • Almendras fritas (in Öl geröstete und gesalzene Mandeln)
  • Boquerones en Vinagre (In Essig marinierte Sardellen)
  • Boquerones fritos (frittierte Sardellen)
  • Buñuelos de Bacalao (frittierte Fisch-Bällchen mit Knoblauch und Petersilie)
  • Callos en Salsa (Kutteln in Sauce)
  • Caracoles (Landschnecken in pikanter Sauce, oft mit Chorizo und Schinkenwürfeln)
  • Ciruelas (mit Speck ummantelte und gebratene Pflaumen)
  • Dátiles con bacon (Datteln im Speckmantel)
  • Gambas al ajillo (Garnelen gebraten in Olivenöl mit Chili und viel Knoblauch)
  • Jamón Serrano (Serrano-Schinken)
  • Mejillones (Miesmuscheln)
  • Orejas a la plancha (gebratene Schweinsohren)
  • Pan con tomate (mit Tomatenfruchtfleisch, Knoblauch und Olivenöl bestrichenes gegrilltes Weißbrot)
  • Pan con Chorizo, Morcilla, Jamón, Queso (Weißbrot, belegt mit Chorizo, Morcilla, Schinken oder Käse)
  • Patatas bravas (frittierte Kartoffelwürfel mit scharfer Soße)
  • Patatas fritas (chips) oder patatas chips (Kartoffelchips)
  • Pimientos de Padrón (in Olivenöl zubereitete und mit grobkörnigem Salz gewürzte Paprikaschoten)
  • Pinchos morunos (marinierte Fleischspießchen)
  • Pulpitos en su tinta (sehr kleine Oktopusse in eigener Tinte)
  • Puntillitas fritas (frittierte Babytintenfische)
  • Riñones (Nierchenscheiben in Weißweinsauce mit Knoblauch)
  • Tortilla (Kartoffel-Omelett)

 

Hierbas de Mallorca der Kräuterschnaps

In den Bestimmungen zur Ursprungsbezeichnung „Herbes de Mallorca“ (Katalan), die 2002 von der Europäischen Union zugelassen wurde, wird der mallorquinische Kräuterlikör als alkoholhaltiges Getränk mit Anisgeschmack definiert, das vornehmlich aus den Aromen verschiedener auf der Insel regional beheimateter Pflanzen erzeugt wird, wie Fenchel, Rosmarin, Zitronenstrauch, Kamille, Zitrone, Orange und Apfelsinenblüte. 

Herstellung und Abfüllung finden ausschließlich auf der Insel Mallorca statt. Probieren Sie auch einmal den Hierbas Likör kleiner lokaler Anbieter – es lohnt sich.

Hierbas de Mallorca
Salud!

Je nach Zuckerzusatz und Alkoholgehalt unterscheidet man drei Sorten bzw. Geschmacksrichtungen (jeweils katalanisch/spanisch):

  • süß (Herbes de Mallorca dolces/Hierbas de Mallorca dulces): Alkoholgehalt mindestens 20 Prozent und Zuckergehalt mindestens 300 g/Liter
  • trocken (Herbes de Mallorca seques/Hierbas de Mallorca secas): Mindestalkoholgehalt 40 Prozent, Zucker maximal 100 g/Liter.
  • halbtrocken (Herbes de Mallorca mesclades/Hierbas de Mallorca mezcladas): Mindestalkoholgehalt 25 Prozent und Zuckergehalt 100 bis 300 g/l.

In einigen Lokalen wird auch im Trinkglas des Gastes die süße und die trockene Variante gemischt, um so eine vom Gast gewünschte Mischung zu erhalten.

Sobrasada de Mallorca

Die regionale Spezialität Sobrasada ist eine luftgetrocknete, streichfähige Rohwurst. Sie besteht aus Schweinefleisch, Speck, süßem Paprikapulver, Salz und Gewürzen und reift langsam nach einem traditionellen Herstellungsverfahren im Trockenraum.

Zur Herstellung von Sobrasada wird das Fleisch zunächst mit dem Fleischwolf fein zerkleinert. Anschließend wird das Fleisch mit Salz und Gewürzen vermengt. Danach wird das fertige Wurstbrät in Därme abgefüllt und bei Temperaturen von ca. 15 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 70–85 % in Trockenkammern gereift. Während der Reifung erhält die Sobrasada ihren charakteristischen Geschmack und typische Konsistenz.

Porçella

Ein frisch zubereitetes Spanferkel mit knuspriger Haut ist eine mallorquinische Spezialität. Die Variante für Gourmets ist das Spanferkel vom schwarzen Schwein dem Porc Negre.

Die Tiere sind nicht älter als drei Wochen und das Fleisch wird für einen Tag eingelegt. Die Marinade wird während des zweieinhalb stündigen Garvorgang im Holzofen mehrfach aufgetragen. Das Endergebnis ist ein sehr zarter Gaumenschmaus der hauptsächlich an den Weihnachtstagen zubereitet wird.
 
Spanferkel auf MallorcaSchweineleben auf Mallorca

Zurück

Verteile Mallorca.global